Online Marketing Guide für Treppenlift-Anbieter: SEO für die Treppenlift-Branche

treppenlift-seo-seo-marketing

Was früher der Marktplatz war, ist heute das Internet: die Dorfmitte, wo Menschen nach Antworten auf ihre Fragen suchen. Menschen, die aufgrund von Alter oder eines Unfalls nur noch schlecht Treppen steigen können, benötigen Informationen zu Treppenliften und suchen diese online. Eine ansprechend gestaltete Webseite ist für jeden Treppenlift-Anbieter unverzichtbar. Allerdings können Anbieter für Treppenlifte Ihre Produkte online nur verkaufen, wenn die Nutzer die Webseite auch besuchen. Als Anbieter sollten Sie also das Online Marketing Orchester dirigieren können. Erfahren Sie, wie Sie ihre Zielgruppe online erreichen und einen Treppenlift nach dem anderen verkaufen.

Die drei Treppenabsätze des Erfolgs: SEO, SEA und Social Media Marketing

Das Orchester des Online Marketing Plans sollte drei Instrumente enthalten:

  • Suchmaschinenoptimierung, auch SEO genannt (von Search Engine Optimization).
  • Suchmaschinenwerbung, auch SEA genannt (von Search Engine Advertising).
  • Social Media Marketing, auch als SMM

Zusammen bilden diese drei Instrumente die Treppe zum Erfolg. Wer weiß, wie er diese Kanäle bespielen muss, spart sich das mühsame Treppensteigen, sondern entscheidet sich für den bequemen Treppenlift. Dabei ist, je nach Instrument, der finanzielle Aufwand überschaubar. Besonders SEO-Maßnahmen helfen dabei, mit wenig Geld Ihren Treppenlift zuverlässig an den Kunden zu bringen. Einzeln und zusammen verhelfen alle drei Maßnahmen zu mehr Besuchern auf Ihrer Treppenlift Webseite.

Wie bringt SEO den Treppenlift an den Mann?

Bei der Suchmaschinenoptimierung geht es darum, die eigene Webseite ganz oben in den Suchergebnissen unterzubringen. Unter Online Marketern gibt es ein geflügeltes Wort, das besagt: „Der Friedhof des Internets ist Seite 2 der Google Suchergebnisse“. Damit Ihre Webseite nicht auf diesem Friedhof landet, ist SEO unabdingbar. Was genau ist die Zielsetzung?

  • Sie platzieren Ihre Webseite auf Platz 1 der Suchergebnisse und verkaufen Ihren Treppenlift an möglichst viele Kunden!

Wird Ihre Webseite zum Thema Treppenlifte ganz oben in den Suchergebnissen angezeigt, wird sie von potenziellen Kunden gefunden. Nur, wenn Ihre Webseite gefunden werden kann, können Sie Kunden generieren. Das Ziel ist es also, die Sichtbarkeit so hoch wie möglich zu schrauben. Im SEO gibt es hierfür verschiedene Instrumente, die Sie bespielen können. Wichtig dabei: Gestalten Sie Ihre Webseite immer für die Kunden und dann für die Suchmaschine!

  1. Keywordrecherche: Finden Sie zunächst heraus, welche Suchanfragen für Sie relevant sind. Als Anbieter von Treppenliften sind Keywords wie „Treppenlifte“, „Treppenlift kaufen“ oder „Zuschuss zum Treppenlift“ die Schlüsselworte, die in den Suchanfragen potenzieller Kunden am häufigsten auftreten. Sie müssen wissen, welche Keywords für Ihre Webseite am relevantesten sind. Tools wie der KWFinder (https://kwfinder.com/) oder der Google Keyword Planner (https://ads.google.com/intl/de_de/home/tools/keyword-planner/) helfen bei der Keywordrecherche.
  2. Optimierung des eigenen Contents: Gestalten Sie Ihre eigenen Webseitentexte so, dass sie für die Suchmaschine relevant erscheinen. Das bedeutet, schaffen Sie relevanten, informativen Content, der außerdem passende Keywords enthält. Aufzählungen, Bilder und Anleitungen werten Inhalte auf Webseiten zusätzlich auf.
  3. OnPage Maßnahmen wie das Setzen von Meta-Tags und internen Verlinkungen: Enthalten Ihre Meta-Tags wie Seitentitel oder Bildunterschriften relevante Keywords wie Treppenlift“ oder „Treppenlifte, wird der Algorithmus der Suchmaschine auf Ihre Webseite aufmerksam und indexiert sie. Das ist die Grundvoraussetzung, um überhaupt in den Suchergebnissen aufzutauchen.
  4. OffPage Maßnahmen: Schaffen Sie vertrauensvolle Verbindungen zwischen Ihrer Seite und anderen Webseiten. Hierfür können Sie Gastartikel für andere Plattformen zu Ihrem Thema schreiben, in denen auf Ihre Webseite verlinkt wird. Zum Thema Treppenlift sind beispielsweise Einrichtungsblogs oder Portale zu barrierefreiem Leben sinnvolle Kooperationspartner. Verlinken Sie Ihrerseits vertrauenswürdige Webseiten. Durch ein natürliches Netzwerk eingehender und ausgehender Links beweisen Sie der Suchmaschine, dass Sie relevant für Ihr Thema sind.

Viele dieser genannten Maßnahmen erfordern mehr zeitlichen als finanziellen Einsatz, um zum Erfolg zu kommen. Als nächsten Schritt können Sie etwas Geld in die Hand nehmen und Suchmaschinenanzeigen schalten.

SEA bringt Ihren Treppenlift auf die nächste Stufe

Suchmaschinenwerbung oder SEA ist die Möglichkeit, bezahlte Anzeigen für den Bereich der Suchergebnisse zu schalten. Hierfür buchen Sie Werbeplätze in einem Anzeigennetzwerk. Das bekannteste ist Google AdWords. Anhand gesammelter Nutzerdaten bestimmt das Anzeigennetzwerk Ihre Zielgruppe und spielt die gekauften Anzeigen direkt an die passenden Nutzer aus. Sie können darüber hinaus demografische Daten in das Anzeigennetzwerk einspielen, sodass die Zielgruppe noch spezifischer festgelegt wird.

Im SEA geschaltete Anzeigen werden auf den Suchergebnisseiten angezeigt, heben sich allerdings prominent von diesen ab. Meist erscheinen sie ganz oben, über den ersten Ergebnissen, und an der Seite. Selten werden Anzeigen auch im unteren Bereich der Suchergebnisse ausgespielt. Erfahrungsgemäß liefert SEA sehr gute Conversionraten, was bedeutet, dass Sie über Suchmaschinenwerbung viele Abverkäufe generieren.

Der Treppenlift bis zur Spitze: Social Media Marketing

Social Media Marketing gilt als die Königsdisziplin im Online Marketing Mix. Hier müssen Sie eine differenzierte Melodie aus bezahlten und unbezahlten Inhalten kreieren, um Erfolg zu haben. Drei Aspekte stehen dabei im Fokus:

  • Markenbildung
  • Kundenbindung
  • Verkäufe

Im ersten Schritt bauen Sie über SMM ein gewisses Markenimage auf. Hierfür installieren Sie einen eigenen Unternehmenskanal für jedes Soziale Netzwerk und füllen diesen mit Inhalten. Achten Sie auf eine stimmige Geschichte. Ohne Storytelling sind Unternehmenskanäle zur Nichtbeachtung verurteilt. Werben Sie nicht nur, sondern bauen Sie durch wohl durchdachte Inhalte eine Beziehung zu den Nutzern auf. Sie sollen in erster Linie unterhalten und informieren, nicht nur verkaufen. Die Markenbildung erfordert Zeit und Engagement, zahlt sich am Ende aber aus, wenn Abverkäufe erzielt werden sollen.

Im zweiten Schritt interagieren Sie mit den Followern Ihrer Kanäle. Veranstalten Sie Umfragen, Gewinnspiele oder kleine Aktionen, durch die Ihre Nutzer aktiv zum Mitmachen aufgefordert werden. So erzielen Sie eine Kundenbindung. Je mehr die Nutzer Ihnen vertrauen, desto eher sind sie geneigt, Ihren Treppenlift zu kaufen.

Der dritte Schritt beinhaltet das aktive Schalten von Anzeigen innerhalb der sozialen Netzwerke. Diese verfügen über eigene Anzeigennetzwerke, in denen Sie Werbeplätze kaufen können. Ihre gestalteten Anzeigen werden an die passenden Zielgruppen ausgespielt. Haben Sie durch unbezahlte Inhalte ausreichend Vertrauen aufgebaut, werden Nutzer, die diese Anzeigen sehen, Ihre Treppenlifte mit höherer Wahrscheinlichkeit kaufen.

Welcher Treppenlift soll es sein – SEO, SEA oder SMM?

Im gut durchchoreographierten Online Marketing Mix lassen sich Treppenlifte am besten durch eine Mischung aus SEO, SEA und Social Media Marketing verkaufen. Während SEO vergleichsweise wenig finanzielle Investitionen erfordert, braucht die Suchmaschinenoptimierung Zeit, um ihre Wirkung zu entfalten. Dafür ist die Optimierung nachhaltig. SEA und SMM hingegen erzielen schnelle Erfolge, benötigen aber auch einiges an Werbemitteln. Mit einer guten Mischung erklimmen Sie die Treppe zum Online Marketing Erfolg nahezu mühelos.